20. Februar 2023

12 Vorteile von Online Training

Wir sind online-müde. Während der Corona-Pandemie mussten viele von uns viel mehr Zeit zu Hause und vor dem Rechner verbringen als es uns Recht war. Homeoffice, Homeschooling, Online Training, Online Kurs, Online Ausbildungen – unser berufliches und soziales Leben hat sich ins Virtuelle verlagert. Nun können wir endlich „raus“ und das ist notwendig und befreiend.

Ich kann da einerseits so gut mitfühlen und habe selbst das Bedürfnis nach mehr live-Kontakt. Andererseits mache ich weiterhin Ausbildungen und Kurse online und biete auch selbst welche an. Warum? Weil es viele Vorteile hat. Hier habe die wichtigsten für dich zusammengefasst:

1. Online Training spart dir Zeit und Geld.

Wie oft habe ich mich für meine Yoga-Classes verspätet oder sie sogar abgesagt, weil die Bahn abends zu voll oder zu spät war. Am liebsten hätte ich auch nach der Stunde direkt geduscht und mich hingelegt. Aber ich musste noch zur Haltestelle, dann auf die Bahn warten, nach Hause fahren, dann nochmal laufen usw. Wenn ich das zusammenrechne, war meine Reisezeit etwa so lang wie die Yoga-Stunde.

Mit einem Auto wäre es eventuell schneller gegangen. Außer, man hat Stau, Parkplatzsuche… und wer fährt schon gern Auto nach Yoga-Nidra? Außerdem kostet Auto- und Bahnfahren auch Geld.

„Dann nimm doch etwas in der Nähe!“ – denkst du vielleicht. Womit wir schon beim nächsten Vorteil wären:

 

2. Du hast mehr Auswahl und kannst dir die für dich passende Methode und Kursleitung aussuchen.

Ich war zwischen meinem 20. und 35. Lebensjahr ein großer Yoga-Fan. Schon damals gab es einige Yoga-Studios in meiner Nähe. Aber Yoga ist nicht gleich Yoga. Es gibt viele verschiedene Arten davon, und jede/r Lehrer/in ist und unterrichtet anders. (Das gilt natürlich nicht nur für Yoga, versteht sich.) Also musste ich lange Wege fahren, um meine Trainings bei „meinen Leuten“ zu machen. Das war es mir auch wert, aber mit einem Online-Angebot hätte ich mir viel Zeit, Energie und Geld erspart.

Diesen Faktor habe ich übriges lange aus „Bequemlichkeit“ verdrängt, auch bei meiner 1:1 Körperarbeit oder Ausbildungen. Es hat mich ein paar Verletzungen gekostet, mich gegen bestimmte Angebote zu entscheiden. Wenn ich dir also einen Tipp auf diesen Weg geben darf: Such dir nur Methoden, Trainer/innen und Therapeut/innen aus, bei denen du dich sicher, gesehen und gut aufgehoben fühlst.

 

online class
Online Training in der Gruppe

3. Community – jede/r kennt deinen Namen

Das ist vielleicht einer der größten Vorteile von Online-Classes, die über einen längeren Zeitraum gehen (im Vergleich zu Drop-In Classes). Wir lernen uns immer besser kennen. Auch wenn wir in verschiedenen Teilen der Welt sitzen, sind wir durch Zoom verbunden und wie in einem Raum.

Übrigens mache ich bei meinen Trainings den Zoom-Raum immer 10 bis 15 Min. früher auf. So kannst du vorher in Ruhe ankommen, eine leckere Tasse Tee trinken und mit mir und anderen quatschen, wenn du willst.

4. Individuelle Unterstützung – als Trainerin kann ich besser auf deine Bedürfnisse eingehen.

Am Anfang jeder Stunde frage ich nach deiner Tagesform. Vielleicht hast du eine hartnäckige Baustelle oder eine fiese Verspannung. Diese Information berücksichtige ich bei der Trainings-Anleitung. Ich gebe dir entsprechende Hinweise und Optionen bei der einen oder anderen Übung und sage dir, worauf du achten sollst.

 

5. Regelmäßigkeit und Verbindlichkeit

Du kannst nicht über Nacht deine Beweglichkeit verbessern. Das ist ein Prozess, der Regelmäßigkeit und Verbindlichkeit erfordert. Auch dein Körper braucht regelmäßige Aufmerksamkeit und Input, um ungesunde Bewegungsmuster behutsam abzubauen und neue zu etablieren. Bei den meisten Menschen funktioniert das am besten mit einem festen Termin über einen längeren Zeitraum und zusammen mit anderen.

 

6. Online-Training ist gemütlich und perfekt für introvertierte Menschen

Es gibt Tage, da möchte man im Pyjama rumlaufen, wenig bis gar nicht reden und alles so machen, wie es einem gefällt. Beim Online-Gruppentraining kannst du im Pyjama und in deinem eigenen Tempo mitmachen.

7. Du sitzt immer ganz vorne und hast genug Raum für dich

Egal wieviele Menschen am Training teilnehmen, du hast immer deinen „Premium-Platz!“ Du kannst mich gut sehen, ohne das irgendjemand deine Sicht stört. Auch musst du nicht mehr darauf achten, ob deine Bewegungen zu groß sind, weil ja niemand neben dir sitzt. 😉

 

8. Du vergleichst dich weniger mit anderen

Schaust du bei Live Classes auch gern nach links und rechts, um dich wieder einmal davon zu überzeugen, dass die Nachbarin vermeintlich alles besser kann? Damit ist Schluss! Beim Online-Training kannst du jederzeit die Ansicht anpassen, damit du dich besser auf dich und deine Bewegungen konzentrieren kannst.

9. Das Wetter spielt keine Rolle

„Ich wäre heute so gern rausgegangen, aber draußen war es so uselig!“. Abgesehen davon, dass man einen Spaziergang nicht mit einem Ganzkörpertraining vergleichen kann, fällt diese berühmte Ausrede hier aus. Du bist sozusagen einen Knopf entfernt von deinem Online-Training – egal wie das Wetter draußen ist.

 

10. Du kannst von überall mitmachen

Stell dir vor, du musst in deinem Job viel reisen. Oder du möchtest dich für einen Kurs anmelden, der aber genau mit deinem Urlaub zusammenfällt. Live würdest du die Termine einfach verpassen. Online hättest du die Möglichkeit, entweder teilzunehmen, oder dir später die Aufzeichnung anzuschauen. Praktisch, oder?

 

11. Du zahlst für eine Trainingsstunde und kannst sie dank der Aufzeichnung wiederholen.

Das ist nicht nur wegen dem wiederholten Training gut, sondern vor allem wegen der Pause-Taste. Es gibt immer Übungen, die wir langsamer oder anders machen wollen. Oder solche, die wir besser verstehen wollen. Dank der Aufzeichnung ist das möglich. Du kannst dir alles in Ruhe anschauen und dort, wo du es brauchst, pausieren. Und wenn wir schon bei Pause sind – grundsätzlich empfehle ich dir immer mindesten 24 Std. Pause zwischen zwei Trainingseinheiten. 😉

 

12. Du kannst mir während des Trainings Fragen stellen

Das ist ein wesentlicher Unterschied zwischen YouTube-Videos und live geführte Online-Classes bei mir. Ich lege einen großen Wert darauf, dass du dich als Teilnehmerin immer persönlich angesprochen fühlst. Dazu ist es mir wichtig, dass du nicht einfach versuchst, meine Bewegungen nachzumachen. Unsere Körper sind anders, und unsere Bewegungen werden entsprechend anders aussehen. Deshalb beantworte ich gern deine Fragen während und nach dem Training.

 

Wenn du Interesse hast, meine Online-Trainings auszuprobieren, melde dich gern für meinen Newsletter an ⬇️. Dort bekommst du die aktuellsten Informationen über alle meine Angebote und wertvolle Impulse für deine Beweglichkeit.

Möchtest du auf dem Laufenden bleiben?

In meinem Newsletter bewege ich spannende Themen und informiere über aktuelle oder neue Angebote. Ab und an lasse ich dich auch einen Blick hinter die Kulissen werfen.

Als Newsletter-Leser/in kannst du mein Angebot aktiv mitgestalten, indem du mir Fragen stellst, dir Sachen wünschst und an Umfragen teilnimmst.

Trage dich gern hier ein, wenn du 1 bis 4 Mal im Monat von mir lesen magst.

blog

Körperressourcen finden und stärken

Neulich habe ich mit einer Klientin ein kleines Experiment gemacht, das uns beide ins Staunen gebracht hat. Es ging darum, eine Körperressource zu finden und...

blog

Wie du mehr Zeit für Bewegung findest

Keine Zeit für Bewegung - das bekomme ich so oft zu hören, dass ich diesem Thema ein ganzes Modul im meinem Group Coaching Programm "Bewegungspause"...

blog

Warum ich die Arbeit mit der Gyrokinesis®-Methode liebe

"Gyrobittewas? Habe ich noch nie gehört." Damit bist du nicht allein. Der "GyroChinese" (Worterfindung einer Klientin, die sich genauso wie ich am Anfang "Gyrokinesis" nicht...